Bioresonanztherapie München

Immer mehr Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Umweltbelastungen und Schadstoffbelastungen (z.B. Insektizide, Pestizide (z.B. Glyphosat) oder Schwermetalle) beeinflussen unser Leben und unsere Gesundheit. Sehr häufig kommen Weizen ( nicht Gluten!), Kuhmilch (nicht Laktose!) und Hühnereier als Unverträglichkeiten in Betracht.  Außerdem Pollen und Gräser ( z.B. Heuschnupfen). Nahrungsmittelunverträglichkeiten können beispielsweise zu Beschwerden der Haut (z.B. Neurodermitis), des Atemsystems (z.B. Asthma bronchiale) oder Verdauungsproblemen (z.B. Völlegefühl, Aufstoßen, Sodbrennen, Übelkeit, Durchfälle, Verstopfung u.a.) führen.

Zur Behandlung setze ich die Bioresonanzmethode in meiner Praxis ein. Auch zur Entgiftung und Stoffwechselumstimmung kann die Bioresonanzmethode effektiv genutzt werden.

„Die Bioresonanztherapie mit Regumed-Geräten basiert auf Erfahrungswissen und ist schulmedizinisch nicht anerkannt. In geeigneten Behandlungsfällen wende ich nach Aufklärung und Einwilligung der Patienten die Bioresonanztherapie an, z. B. bei Allergien.“

Mein Mentor, Dr. med. Rolf Oesterle, der die Bioresonazmethode über 30 Jahre in seiner Praxis in München-Harlaching praktizierte, gab sein gesammeltes Wissen an mich weiter. 

Ich danke meinem Lehrer, Herrn Dr. med. Rolf Oesterle, von Herzen und führe die Bioresonanzmethode mit der gleichen Leidenschaft in seinem Sinne fort.

 

 

bicom optima Bioresonanz

Homöopathie am Goetheplatz Dr. med. Karoline Sachsenberg - Waltherstraße 34 - 80337 München - Telefon: 089 / 23 03 23 63
IMPRESSUM